Asienbrücke Logo 2022

News & Publikationen

Veranstaltungen
ASEAN – Eine Region mit Chancen und Herausforderungen?

ASEAN – Eine Region mit Chancen und Herausforderungen?

ASEAN – Eine Region mit Chancen und Herausforderungen?

ASEAN – Eine Region mit Chancen und Herausforderungen?

von
49 49 people viewed this event.

Der Verband Südostasiatischer Nationen (ASEAN) ist ein regionaler Zusammenschluss, der die wirtschaftliche und sicherheitspolitische Zusammenarbeit seiner zehn Mitglieder fördern soll: Brunei, Kambodscha, Indonesien, Laos, Malaysia, Myanmar, die Philippinen, Singapur, Thailand und Vietnam. Die ASEAN-Länder haben eine Gesamtbevölkerung von 662 Millionen Menschen und ein gemeinsames Bruttoinlandsprodukt (BIP) von 3,2 Billionen Dollar. Die Gruppe hat eine zentrale Rolle bei der wirtschaftlichen Integration Asiens gespielt, indem sie sich an den Verhandlungen über das größte Freihandelsabkommen der Welt beteiligte und Freihandelsabkommen mit sechs anderen Volkswirtschaften unterzeichnete.

Die Mitgliedstaaten unterscheiden sich stark in Bezug auf Gesellschaft, Kultur und Religion, aber auch in Bezug auf wirtschaftliche, regulatorische und steuerliche Rahmenbedingungen oder das Pro-Kopf-BIP. Chancen und Herausforderungen in jedem Markt sind von Land zu Land unterschiedlich. Daher lohnt sich ein genauerer Blick auf die Region und ihre einzelnen Mitgliedsstaaten. Mit der Online-Veranstaltung „ASEAN – Eine Region mit Chancen und Herausforderungen“ der IHK Lüneburg-Wolfsburg am 17.01.2023 geben Ihnen Expertinnen und Experten einen Einblick in die Länder des ASEAN.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Um dich für diese Veranstaltung zu registrieren, besuche den folgenden Link: https://www.ihklw.de/ImpulseASEAN →

 

Date And Time

17. Januar 2023 @ 09:00

Share With Friends

Facebook
Twitter
LinkedIn

Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den Newsletter der Asienbrücke.

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und möchten einen Missbrauch Ihrer E-Mail-Adresse vermeiden. Ihre E-Mail-Adresse wird nur zum Versand des Newsletters verarbeitet. Nach dem Absenden Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine automatisch generierte E-Mail, die einen Link zur Bestätigung der Newsletter­bestellung enthält. Erst wenn Sie diese Seite aufrufen, wird die Bestellung wirksam. Sie können Ihre Ein­willi­gung jederzeit zurückziehen und sich wieder vom Newsletter abmelden. Der Widerruf kann insbesondere durch Klick des Abbestelllinks in den zugesandten Nachrichten erfolgen.